Neuroenhancement - Doping für's Gehirn?

Schnell und effizient die eigene Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit verbessern – im 21. Jahrhundert, dem Jahrhundert der Leistungsgesellschaft, ein immer häufigerer Wunsch. Doch wie bei fast allen Wünschen, ist auch hier die Realisierung nicht ganz einfach. Energydrinks, Kaffee und Traubenzucker verschaffen nicht dauerhaft den erhofften Effekt und auch ausreichend Schlaf und Bewegung helfen oft nicht, dass gewollte Leistungsniveau zu erreichen. Vor diesem Hintergrund scheint es wenig überraschend, dass der Begriff des Neuroenhancement seit einigen Jahren immer öfter zu hören ist. Unter Neuroenhancement wird die Einnahme psychoaktiver Substanzen zur Steigerung der kognitiven Leistungsfähigkeit verstanden. Der Begriff sagt dabei nichts über die Legalität oder Illegalität dieser Substanzen aus, weshalb die synonym verwendete Bezeichnung des Hirndopings nur begrenzt zutrifft. Unter Hinrdoping wird speziell der missbräuchliche Einsatz von verschreibungspflichtigen oder illegalen Substanzen zur Erzielung einer Gedächtnis- und Konzentrationssteigerung verstanden.

Was beiden Begriffen zugrunde liegt, ist die Vorstellung, mit wenig Aufwand ein verbessertes Ergebnis zu erzielen. Durch die schnelle Einnahme einer Pille, verschiedener Pulver oder Drinks wollen Studenten und Schüler weniger oder leichter Lernen, Arbeitnehmer an sie gestellte Aufgaben schneller erledigen oder nach getaner Arbeit einfach weniger schlapp sein. Doch wie wirksam sind die Präparate, die eben dies versprechen? Was gibt es, neben verschreibungspflichtigen und illegalen Mitteln, für Möglichkeiten und wie ist dabei die Akzeptanz in der Gesellschaft? Diese Fragen stellen den Kern der Diskussion rund um Neuroenhancement dar und bedürfen einer eingehenden Betrachtung.

Beliebte Substanzen


Wer nicht gleich zu illegalen Substanzen wie Ecstasy, Speed oder Kokain greifen will, um seine Arbeitsleistung zu verbessern, hat die Wahl zwischen verschiedenen verschreibungspflichtigen Pharmaka wie Psychostimulanzien, Antidementiva oder Antidepressiva. Diese Pharmaka werden ursprünglich zur Behandlung von ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörungen), Demenz oder Depressionen eingesetzt und ihre Anwendung durch einen gesunden Menschen stellt immer einen Miss- bzw. Fehlgebrauch dar. Auch Modafilin, bekannt als extremer Wachmacher, und Beta-Blocker, die eine beruhigende Wirkung haben, werden oft genutzt. Dabei werden Psychostimulanzien und Antidementiva in Fachkreisen häufig als "smart drugs" oder "smart pills" bezeichnet. Sie wirken in der Regel konzentrations- und leistungssteigernd. Antidepressiva und Beta-Blocker werden unter dem Begriff "happy pills" zusammengefasst, da ihre Wirkung meist stimmungsaufhellend oder beruhigend ist.

Daneben werden auch natürliche Stoffe wie Koffein und Ginkgo biloba als Neuro-Enhancer eingesetzt. Besonders bei diesen natürlichen Präparaten steht häufig deren Wirksamkeit im Mittelpunkt der Diskussion. Zwar macht beispielsweise Koffein in Form von Kaffee oder Energydrinks kurzfristig wacher und aufnahmefähiger, jedoch hält diese Wirkung, aufgrund des darauf folgenden steilen Blutzuckerabfalls, nicht lang und führt anschließend zu einem Konzentrations- und Leistungstief. Darüber hinaus gewöhnt sich der Körper an den Koffein- und Zuckergehalt im Blut und es werden immer größere Mengen nötig, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Ginkgo biloba ist eine aus China stammende Baumart. Das Extrakt der Blätter ist ein beliebter Bestandteil von Nahrungsergänzungsmitteln zur Steigerung von Konzentration und Gedächtnisleistung. Es wird unter anderem zur Behandlung von hirnorganisch bedingten Leistungsstörungen bei demenziellen Syndromen angewendet und soll über eine neuroprotektive, antioxidative und durchblutungsfördernde Wirkung verfügen und Stress vorbeugen.

Neben diesen beiden Wach- und Muntermachern finden sich vor allem in Energydrinks häufig noch Guarana und Taurin. Die Aminosäure Taurin kann vom Körper selbst hergestellt werden und ist für die Bildung verschiedener Gallensäuren verantwortlich. Während die konzentrationssteigernde Wirkung von Taurin durchaus umstritten ist und häufig nur in Verbindung mit Koffein und Zucker anerkannt wird, gilt Guarana allgemein als anregend für das Herz-Kreislauf-System. Die aus dem Amazonasgebiet stammende Liane enthält, im Vergleich zur Kaffeebohne, die fünffache Menge an Koffein und ist, neben dem Anteil in verschiedenen Energydrinks, in Deutschland vor allem in Pulver- und Kapselform erhältlich.

Ziel aller dieser Präparate ist die Steigerung der geistigen, und in manchen Fällen auch körperlichen, Leistungsfähigkeit. Diese Steigerung ist jedoch häufig entweder mit einem hohen gesundheitlichen Risiko oder mit einem geringen Nutzen verbunden. Die Einnahme von verschreibungspflichtigen Medikamenten ohne Diagnose und Verschreibung ist illegal und kann oft zu erheblichen Nebenwirkungen führen. Die Wirkung von rein pflanzlichen Nahrungsergänzungsmitteln ist dagegen häufig umstritten und oft nur subjektiv wahrnehmbar. Ob und in wie weit die verschiedenen Neuro-Enhancer für die eigenen Bedürfnisse und Anforderungen geeignet sind, ist daher eine individuelle Entscheidung und kann kaum pauschal beantwortet werden. Darüber hinaus liegt es im eigenen Verantwortungsbereich eines jeden Menschen, etwaige Nebenwirkungen und Risiken für die schnelle Leistungsverbesserung selbst abzuschätzen und zu entscheiden, ob diese in Kauf genommen werden wollen oder nicht.

Gesellschaftliche Akzeptanz


Die Vorstellung, die eigene kognitive Leistung oder das körperliche Wohlbefinden mit einer einzigen Pille zu verbessern, ist natürlich verlockend. In wie weit die Akzeptanz von Neuroenhancement innerhalb der Gesellschaft gegeben ist, ist damit jedoch noch nicht beantwortet. Grundsätzlich hat die missbräuchliche Einnahme verschreibungspflichtiger Medikamente zur Verbesserung der eigenen Leistungsfähigkeit keine hohe Wertschätzung innerhalb der breiten Bevölkerung. Gäbe es jedoch die Möglichkeit, das Mittel legal und ohne Nebenwirkungen zu beschaffen, würden 60 % der Deutschen das Präparat zur Steigerung der geistigen Leistungsfähigkeit nehmen. Dies ergab eine Umfrage der Deutschen Angestellten Krankenkasse (DAK) aus dem Jahr 2009. Diese Zahl dürfte in den letzten Jahren durchaus noch gestiegen sein, da Leistungsdruck und Gesellschaftserwartungen kaum weniger geworden sind. Vor diesem Hintergrund scheint durchaus eine Daseinsberechtigung für Neuroenhancement gegeben.
Doch auch die Argumente gegen Neuroenhancement sind vielfältig. Von persönlichkeitsverändernden Begleiterscheinungen, über ethische Einwände, wie Suchtgefahr oder das Eingreifen in die Natur des Menschen, bis hin zu der Befürchtung, Neuroenhancement würde die heute vorherrschende Ellenbogengesellschaft weiter verschärfen. Am häufigsten wird dabei das Argument einer möglichen körperlichen oder psychischen Abhängigkeit aufgeführt. Dieses ist, besonders bei verschreibungspflichtigen Medikamenten, durchaus nachvollziehbar und gewiss kann die missbräuchliche Einnahme von Pharmaka kaum empfehlenswert sein. Da bislang allerdings keine Studien bezüglich Wirksamkeit, möglichen Nebenwirkungen oder gesellschaftlicher Bedeutung von Neuroenhancement vorliegen, bleiben sowohl Argumente für als auch gegen Neuroenhancement reine Spekulation. Sollte sich Neuroenhancement weiter verbreiten, wäre es also dringend notwendig, diese Aspekte systematisch zu untersuchen und daraus Handlungsempfehlungen abzuleiten. Bis dahin liegt die Verantwortung bei jedem selbst, das Für und Wider pharmazeutischer und nicht-pharmazeutischer Neuro-Enhancer abzuwiegen und eine Entscheidung über deren Vertretbarkeit zu treffen.

parallax background
parallax background

Potenzial – Natürlich überlegen.

27,- €
inkl. MwSt. | Preis pro 100 mg: 5,20€ | Produktspezifikationen


Die bahnbrechende Rezeptur vereint ausgewählte Inhaltsstoffe und fördert so das Erreichen der maximalen Leistung und Konzentration. Ausnahmslos stark, durchgehend konzentriert - den anderen immer einen Schritt voraus.

Jetzt bestellen und Zweifler staunen lassen.


Menge:

Mehr über das Produkt Potenzial

Hier entlang
parallax background
parallax background

Versand durch:

Onlineshop:

Schnelle Lieferzeiten
Datenschutz
Sichere Zahlung (SSL)

Zahlungsmethoden:

Die SPS Counselors GmbH ist ein deutsches Unternehmen aus der Region Stuttgart, das sich auf Projektentwicklung und Unternehmensberatung spezialisiert. In Zusammenarbeit mit erfahrenen Lebensmitteltechnikern, Wissenschaftlern und Kreativen wurde in mehreren Jahren das Produkt Potenzial entwickelt. Ziel war die Realisierung einer sicheren Alternative zu verschreibungspflichtigen Medikamenten und fragwürdigen Wachmachern jeglicher Art – ein durchschlagendes Produkt, das ohne Kompromisse wirkt.